MEAG European
Infrastructure One

Gemeinsam mit Munich Re in nachhaltige Infrastruktur investieren

Anlageziel des Fonds ist der Aufbau eines diversifizierten Portfolios aus Infrastrukturprojekten und -unternehmen sowie Erzielung einer attraktiven Rendite durch laufende Ausschüttungen und Wertsteigerung der Beteiligungen. Der Fonds tätigt Eigenkapitalinvestitionen in Form von Minderheits- und Mehrheitsbeteiligungen an Brownfield- und Greenfield-Assets mit Core und Core+ Risikoprofilen. Der Fokus liegt auf Mid-Market-Transaktionen in Europa bzw. der Eurozone. In einem Investitionszeitraum von 5 Jahren soll ein Portfolio von 8-10 Investitionen aufgebaut werden.

Das Ziel des MEAG European Infrastructure One ist es, eine IRR von 7 – 9 % über die Laufzeit des Fonds und eine Ausschüttungsrendite von etwa 4 % p.a. zu erzielen.

Der Fonds ist gemäß der EU-Offenlegungsverordnung nach Artikel 8 klassifiziert und investiert in Einklang mit globalen Megatrends in die folgenden ESG-orientierten Infrastruktursektoren:
 

Innerhalb dieser Sektoren konzentriert sich der MEAG European Infrastructure One auf Unternehmen mit hoher Cashflow-Visibilität, die durch langfristige Verträge, vorhersehbare regulatorische Rahmenbedingungen oder bspw. hohe Markteintrittsbarrieren erreicht werden kann.

Der Fonds hat eine Laufzeit von 20 Jahren und verfolgt dabei eine langfristige Buy-and-Hold-Strategie mit dem Potenzial, durch aktives Asset Management aktiv Risiken zu steuern bzw. zu minimieren sowie zusätzliche Renditepotentiale zu heben.

MEAG European Infrastructure One Fund ist ein geschlossener Alternative Investment Fund nach Luxemburger Recht (Reserved Alternative Investment Fund – RAIF).

Fonds- und Portfolioaufbau

Chancen und Risiken

Sie möchten up-to-date bleiben? Dann registrieren Sie sich hier für unseren Informationsservice:

Registrieren